Sie sind hier: Aktuelles
Mehr erfahren
Email

DRK Tiefenbronn im Einsatz bei Dachstuhlbrand in Wimsheim

Am Sonntag, den 15. 9. wurde die Bereitschaft des DRK Ortsvereins Tiefenbronn durch die Kreisbereitschaftsleitung über die DRK-Rettungsleitstelle Pforzheim zu einem Brand nach Wimsheim alarmiert. Dort war, aus bislang noch ungeklärter Ursache eine Scheune in Brand geraten. Zum Zeitpunkt des Eintreffens der Feuerwehr hatten die Flammen bereits auf den Dachstuhl und das unmittelbar angrenzende Wohnhaus übergegriffen. Das DRK Tiefenbronn war mit zwei Fahrzeugen und neun Kräften vor Ort. Im Zuge der gerade neu etablierten Schnelleinsatzgruppe-Erstversorgung, kurz SEG-E, mit Beteiligung der DRK Ortsvereine Heimsheim, Friolzheim und Tiefenbronn, kann eine solche Alarmierung bei größeren Schadenslagen nun auch häufiger über die Grenzen der Gemeinden Neuhausen und Tiefenbronn hinaus erfolgen. Mit dem Gerätewagen Betreuung und Logistik des Ortsvereins Tiefenbronn ist es möglich einen Betreuungs- oder auch gegebenenfalls einen Behandlungsplatz einzurichten. Die Tiefenbronner Verpflegungseinheit kann außerdem auch kurzfristig die Versorgung von Betroffenen oder Einsatzkräften mit Essen und Getränken sicherstellen. Mit der gleichzeitigen Besetzung des Notfall-Krankenwagens des Ortsvereins Tiefenbronn, ist zusätzlich die Möglichkeit einer schnellen Erstversorgung von Verletzen und gegebenenfalls auch der Transport in umliegende Krankenhäuser gegeben. Darüberhinaus kann so auch der Eigenschutz für die Einsatzkräfte, in diesem Fall in Wimsheim über 60 Kräfte der freiwilligen Feuerwehren Wimsheim, Friolzheim, Wurmberg, Mönsheim und Heimsheim, gewährleistet werden.

Sanitätslehrgang

Sanitätslehrgang bestanden

An 3 Wochenenden im April und Mai, jeweils Freitag bis Sonntag, besuchten 5 Mitglieder des Ortsvereins Tiefenbronn einen Sanitätslehrgang beim Kreisverband in Pforzheim. Im Unterricht standen, neben vielen praktischen Übungen, die Themen "Bewusstloser Patient" und "Kreislaufstillstand" im Vordergrund. Außerdem wurden die Grundlagen des Herz- Kreislaufsystems erläutert und verschiedene Arten von Verletzungen behandelt. Zum Ende des Lehrgangs musste eine dreiteilige Prüfung abgelegt werden. Der erste Teil bestand aus einem schriftlichen Test. Im zweiten Teil galt es in einer Einsatz-ähnlichen Situation zu bestehen. Dabei wurden verschiedene Fallbeispiele von realitätsnah geschminkten "Verletzten" dargestellt. Im dritten Teil waren die Teilnehmer bei einer Reanimation gefordert. Alle haben viel dazu gelernt, hatten viel Spaß und konnten sich am Ende über ein gutes Prüfungsergebnis freuen.