Sie sind hier: Aktuelles / Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung 2017

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung, konnte der 1. Vorsitzende Joachim Gerlich, neben den Mitgliedern und dem Ehrenvorsitzenden Hans Kubat zahlreiche Gäste begrüßen:

Neben Bürgermeister Spottek, der in Begleitung der Gemeinderäte Werner, Kunle und Lotterer (die Gemeinderäte Liebl und Schmid hatten sich entschuldigt) kam, freute er ich über das Kommen des Kreisgeschäftsführers Stefan Adam, des

Stv. Kreisbereitschaftsleiters Thorsten Lansche und der Kreisjugendleiterin Marica Bauer. Auch die Vertreter der örtlichen Feuerwehr an der Spitze Gesamtkommandant Marcel Regelmann waren gekommen.

 Nach Eintritt in die Tagesordnung und dem Totengedenken, berichtete im folgenden Tagesordnungspunkt, der 2. Vorsitzende Günter Schneider von insgesamt 144 Notfalleinsätzen im vergangenen Jahr, 44 mehr als 2016. Die Einsätze teilen sich ziemlich genau auf in Fahrten nach Neuhausen und Tiefenbronn.

 Bereitschaftsleiter Rüdiger Schneider erwähnte in seinem Bericht, dass der Ortsverein 330 passive Mitglieder hat und auch eine Seniorengruppe mit 20 Mitgliedern. Die Ausbildung zum Sanitäter bestanden im vergangenen Jahr: Helena Ruwe, Sophie Schroetter und Desirée Schweitzer. Die herausragenden Einsätze waren 2017 ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Tiefenbronn und Mühlhausen sowie der Fehl-Amokalarm in der Verbandsschule. Die durchschnittliche Ausrückzeit betrug 4,1 Minuten.

 Die Feldküche des Ortsvereins war 2017 bei verschiedenen Veranstaltungen unterwegs. Bei vier Blutspendenaktionen konnten 377 Blutbeutel dem Team nach Baden-Baden mitgegeben werden. In zehn Altkleidercontainern wurden 2017 insgesamt 53 Tonnen Kleider gesammelt.

 Im zwölften Jahr und zum letzten Mal gab Fabian Gall, der nicht mehr kandierte, den Kassenbericht von 2017. Wichtigste Einnahmequelle des Ortsvereins sind Spenden. Mit 13 000 Euro im vergangenen Jahr wurde ein neuer Rekord erreicht. Das Geld war auch notwendig für ein neues Mannschaftstransportfahrzeug. Auch die Altkleidersammlung ist eine wichtige Einnahmequelle. So konnte ein geringfügiger Überschuss erzielt werden. Zum Abschluss seines Rechenschaftsberichtes teilte Fabian Gall mit, dass er nach 12 jähriger Tätigkeit das Amt des Schatzmeisters aufgeben wolle und zeigte sich gleichzeitig erfreut, dass mit Tanja Hertel eine hervorragende Nachfolgerin gefunden werden konnte.

Sehr erfolgreich war auch das Jugendrotkreuz, wie Jugendleiterin Simone Schneider ausführte. 25 Jungen und Mädchen im Alter bis zu 16 Jahren sind in zwei Gruppen dabei.

Kassenprüfer Peter Werner bestätigte dem Schatzmeister Fabian Gall eine einwandfreie, nicht zu beanstandende Kassenführung und empfahl dessen Entlastung.

Vor dem Aufruf des Tagesordnungspunktes Entlastung des Vorstandes nahm der Vorsitzende Joachim Gerlich die Gelegenheit wahr sich im Namen des Vorstandes bei allen zu bedanken.

Er zeigte sich besonders erfreut über die hervorragende Jugendarbeit die durch Simone Schneider und Stefan Schoch verantwortet wird. Auch allen Vorstandsmitgliedern dankte er für die stets gute Zusammenarbeit.

Namentlich erwähnte er den 2. Vorsitzenden Günter Schneider, der als geschäftsführender Vorsitzender einen nicht unerheblichen Zeitaufwand für seine Arbeit benötigt. 

Ebenfalls besonders wandte er sich an den scheidenden Schatzmeister Fabian Gall. Er bedankte sich sehr für die langjährige Unterstützung des Ortsvereines, die mit dem Eintritt in das Jugendrotkreuz begann, sich über die aktive Einsatzmannschaft fortsetzte und in nach 12 jähriger Schatzmeistertätigkeit endet.

Besonders würdigte er die Zuverlässigkeit von Fabian Gall und schloss mit der Hoffnung, dass er auch weiterhin unserem Ortsverein verbunden bleibt.

Den Tagesordnungspunkt Entlastung des Vorstandes, übernahm Gemeinderat Erich Lotterer, der sich im Namen aller Gemeinderatskollegen für die Arbeit des DRK Ortsvereines bedankte und sich sehr erfreut zeigte, dass neben einer gut arbeitenden örtlichen Feuerwehr auch das DRK eine besonders gute Arbeit zum Wohle der Bürgerschaft mache.

Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Die Neuwahlen des Vorstandes führte Bürgermeister Spottek durch.

Auf vier Jahre wurde der Vorstand gewählt:

Wiedergewählt wurden Vorsitzender Joachim Gerlich und Günter Schneider (2. Vorsitzender).

Neu hinzu kommt Schatzmeisterin Tanja Hertel, Kassenprüfer ist Peter Werner.

Neue Beisitzer sind Tim Bäurle und Matthias Maurer, wiedergewählt wurden Tanja Ehrismann und Stefan Schoch.

Die bisherigen langjährigen Beisitzer Adolf Friedl und Gerhard Kohler wollten durch ihr Ausscheiden mithelfen eine Verjüngung des Vorstandes zu erreichen. Der Vorsitzende Joachim Gerlich dankte den beiden ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für Ihre langjährige Verlässlichkeit was von der Mitgliederversammlung mit großem Beifall quittiert wurde.

Für langjährige Mitgliedschaft beim DRK-Ortsverein Tiefenbronn wurden zahlreiche Mitglieder geehrt:

Chantal Kaisik, Matthias Maurer und Michelle Kastori für fünf Jahre aktiven Dienst und Dr.Carl Machado für 20 Jahre.

Für 40 Jahre Hans Kubat

Hans Kubat war über 37 Jahre Ortsvereins-Vorsitzender, würdige Joachim Gerlich das Urgestein, „wir verneigen uns für diese gute Zeit für unseren Ortsverein, lieber Hans Kubat herzlichen Dank dafür!“

Adolf Friedl, das einzig noch lebende Gründungsmitglied des DRK-Ortsvereins. Er war 55 Jahre im Vorstand, zuletzt als Beisitzer.

Gerhard Kohler war ebenfalls Beisitzer und seit 34 Jahren im Vorstand.

Zum Abschluss  bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Aktiven die zu einem guten Gelingen der diesjährigen Jahreshauptversammlung beigetragen haben.

Hier zeigten sich Christina Isoldi und Simone Schneider verantwortlich für das mit viel Liebe zusammengestellte Vesper.